I Waldexkursion

Klicken Sie auf das Bild des Vogels um mehr über dessen Gesang zu erfahren.

​Die folgenden Arten haben relativ leicht zu lernende Gesänge: Singdrossel, Kohlmeise

Mittelschwer zu lernende Gesänge haben: Blaumeise, Amsel, Zaunkönig

Eher schwer zu lernende Gesänge haben: Rotkehlchen

Singdrossel

Singdrossel Waldemar Zielinski.jpg

Bild: klimkin

Kohlmeise

Kohlmeise Oldiefan.jpg

Bild: Oldiefan

Blaumeise

Blaumeise Petra Boekhoff.jpg

Bild: Petra Boekhoff

Amsel

Amsel Jan Erik Engan.jpg

Bild: Jan Erik Engan

Zaunkönig

Zaunkönig_Kathy_Büscher.jpg

Bild: Kathy Büscher

Rotkehlchen

Rotkehlchen Wolfgang Vogt.jpg

Bild: Wolfgang Vogt

Nachdem Sie die einzelnen Vogelstimmen gehört und sich eingeprägt haben, können Sie versuchen sie im Vogelkonzert zurück zu hören. Dies ist nicht leicht und verlangt etwas Übung. Wenn Sie noch nicht so geübt sind, konzentrieren Sie sich am besten auf einen Gesang pro Durchlauf. Dies hilft auch, wenn Sie draussen im Wald stehen. Hier folgen die Zeitangaben, wann die Stimmen in der Aufnahme zu hören sind.

Rotkehlchen: durchgehend

Amsel: ab 2:00 durchgehend // oder -2:99 (bei mobilen Geräten)

Blaumeise: 1:50 (leise) // -2:10

Zaunkönig: z.B. 2:16 // -1:44 (oft im Hintergrund zu hören)

Singdrossel: 2:24 // -1:36 (kurz, leise im Hintergrund)

Kohlmeise: erste Strophe ab 2:09 // -1:51 ; wechselt zur zweiten Strophe ab 2:56 // -1:04

00:00 / 04:00

© 2018 by Flavia Geiger | Impressum | Kontakt | Newsletter abonnieren |

  • Facebook