Bild: Bishnu Sarangi

Pirol (Oriolus oriolus

Pirol
00:00 / 00:31

Tonaufnahme: Bodo Sonnenberg, Brandenburg, Deutschladn, Mai

Der Pirol wird auch Pfingstvogel genannt, da er relativ spät aus Afrika zurückkommt, meist im Laufe des Mais. Sein Gesang ist unverwechselbar. Sein lautes Flöten ist wohltönend und klangvoll. Er trägt sein Lied meist gut versteckt zwischen den Blättern aus der Krone eines Baumes vor. Man hört ihn oft schon von weitem, aber finden tut man ihn meist nicht. Dies klingt dann so: "didlio, dü-de-lio."

Er singt seinen Namen "Pirol" oder besser auf Lateinisch, Französisch oder Englisch "Oriolus", "loriot" bzw. "oriole".

© 2018 by Flavia Geiger | Impressum | Kontakt | Newsletter abonnieren |

  • Facebook