Bild: Wolfgang Vogt

Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros

Hausrotschwanz
00:00 / 00:53

Tonaufnahme:  Mats Rellnar, Burgenland, Österreich, März

Der Hausrotschwanz sitzt oft auf dem Giebel eines Hauses oder auf einer anderen Singwarte und beginnt als einer der ersten Vögel am Morgen ausdauernd zu singen. Sein Gesang ist kurz, beginnt meist mit einem Triller und endet mit knirschenden Lauten, die wie ein elektrischer Kurzschluss tönen. Im Sonagramm kann man den Unterschied zwischen dem ersten, trillernden Teil und dem zweiten, knirschenden Teil gut sehen.

​​

Klanglich kann man den Gesang des Hausrotschwanzes folgendermassen wiedergeben: "sisrü-till-ill-ill-ill ... krschkrschkrsch ... srüswiswi”."

Der folgende Merkspruch erinnert an Herrn Grzimek, der das Tierlexikon "Grzimeks Tierleben" verfasst hat: "Doktorr Grrrr-tschimek"

© 2018 by Flavia Geiger | Impressum | Kontakt | Newsletter abonnieren |

  • Facebook