Bild: Petra Boekhoff

Blaumeise (Cyanistes caeruleus)

Blaumeise
00:00 / 00:07

Tonaufnahme: Benoît van Hecke, Nouvelle-Acquitaine, Frankreich, März

Der Gesang der Blaumeise ist feiner und höher als der der Kohlmeise. Er beginnt mit ein paar hohen einleitenden Tönen und geht dann in ein helles, etwas tieferes glöckchenhaftes Trillern über. Man könnte den Gesang mit dem Klingelton eines altmodischen Handys vergleichen.

Der Gesang der Blaumeise kann folgendermassen wiedergeben werden: "psi-psi-didididi..."

Ein schöner Merkspruch ist: "Ich bin nicht zimperlich mit dirrrrrr."

© 2018 by Flavia Geiger | Impressum | Kontakt | Newsletter abonnieren |

  • Facebook